Medienpreis Sonderheft
Kendris

Medienpreis für Finanzjournalisten 2017

Am 21. Juni 2017 hat Private zum 16. Mal den Medienpreis für Finanzjournalisten verliehen. In Frage kamen Artikel und Sendungen in deutscher, englischer oder französischer Sprache, die sich mit Bank- und Finanzfragen, Versicherungen, Vorsorge und Pensionskassen oder Steuer- und Fiskalpolitik befassten. Mögliche Genres umfassten Berichte, Features, Reportagen, Dokumentationen, Ratgeber- und Servicebeiträge sowie Kommentare. Das Preisgeld betrug Fr. 50’000.–.

Gewinner 2017

1. Preis Print Jan Willmroth, Süddeutsche Zeitung: Das Konto denkt mit
1. Preis TV Stefan Jäger, ARD (Hessischer Rundfunk), Plusminus: Wo landet das viele EZB-Geld?
Ehrenpreis Print Peter Manhart, Carla Palm (Team Handelszeitung): Wöchentliches Dossier «Invest»
Ehrenpreis Print Valentin Ade, Finanz und Wirtschaft: Too big to fail in den Kantonen
Ehrenpreis TV Liz Horowitz, Andreas Kohli, Barbara Lüthi (Team SRF Eco): Grenzen der Globalisierung
Ehrenpreis Radio Klaus Uhrig, Bayerischer Rundfunk: Es werde Geld – Wie aus Nichts alles wird

Nominierte 2017

Simon Book Wirtschaftswoche: Bundesbank-Präsident Jens Weidmann
Harry Büsser Bilanz: Mr. Billion / Vanguard
Katharina Deuber NZZ Format / SRF 1: Das Ende vom Bargeld?
Christoph Gisiger Finanz und Wirtschaft: Das grosse Geheimnis um das Gold
Liz Horowitz SRF Eco: AIA – Schlupflöcher für Steuerbetrüger
Dr. Gerald Hosp NZZ: Der grosse Knall am Londoner Finanzplatz
Sönke Iwersen Handelsblatt: Der chinesische Prinzling
Jan-Keno Janssen c’t Magazin für Computertechnik: Bye-bye Bargeld
Ruedi Keller Finanz und Wirtschaft: Das globale Regulierungsprojekt stösst an Grenzen
Andreas Kröner Reuters: Frankfurts Frust mit Börsenhochzeiten
Marc Neller Welt am Sonntag: Die Jäger der verlorenen Schätze
Markus Städeli NZZ am Sonntag: Versinkt die Welt in Schulden?
Team SRF Börse Wie ticken die Chefs?
Team Wirtschaftswoche König ohne Land – EZB-Chef Mario Draghi

Die Gewinner 2002 bis 2016

1. Preis 2016 Michael Ferber, Claudia Gabriel, Werner Grundlehner, Christof Leisinger, Anne-Barbara Luft, Michael Rasch, Michael Schäfer, Eugen Stamm (Team NZZ: Wöchentliches Dossier «Geldanlage und private Finanzen»)

Jean François Tanda (SRF TV, Eco)
1. Preis 2015 Monica Hegglin (Finanz und Wirtschaft)

Hansjürg Zumstein (SRF TV)

Peter Bohnenblust, Claude Baumann, Michael Sicker, Peter Hody, Samuel Gerber, Frédéric Papp, Christoph Meier, Ursula Bohnenblust, Antonio Prosperati und Daniel Schwenger (Finews)
1. Preis 2014 Philippe Béguelin, Mark Dittli, Christoph Gisiger, Tina Haldner, Ruedi Keller, Tommaso Manzin, Andreas Neinhaus, Clifford Padevit, Alexander Trentin (Finanz und Wirtschaft)

Michael Rasch (NZZ)

Markus Städeli (NZZ am Sonntag)

Martin Vetterli und Bernhard Raos (Beobachter)

Katharina Deuber (SRF TV, Eco)

Samuel Emch (SRF Radio, Trend)

Pasquale Ferrara, Charlotte Michel, Christian Schürer, Wolfgang Wettstein, Ueli Schmezer (SRF, Kassensturz)
1. Preis 2013 René Ammann und Balz Ruchti (Beobachter)

Michael Haselrieder, Karl Hinterleitner, Reinhard Laska (ZDF)
1. Preis 2012 Zoé Baches (NZZ)

Reto Gerber und Andreas Kohli (SRF TV, Eco)
1. Preis 2011 Mark Dittli (Finanz und Wirtschaft / Tages-Anzeiger-Magazin)

Hansjürg Zumstein (SRF TV)
1. Preis 2010 Harry Büsser (Bilanz)
1. Preis 2009 Michael Ferber und Michael Rasch (NZZ)
1. Preis 2008 Markus Schneider (Weltwoche)
1. Preis 2007 Albert Steck (Bilanz)
1. Preis 2006 Daniel Ammann (Weltwoche)
1. Preis 2005 Meinrad Ballmer und Marco Zanchi (Tages-Anzeiger)
1. Preis 2004 Carmen Gasser und Stefan Lüscher (Bilanz)
1. Preis 2003 Beat Kappeler (NZZ am Sonntag)
1. Preis 2002 Claude Baumann (Weltwoche)
 
Medienpreis

© PRIVATE